von | 11.10.2020 | Liebe | 0 Kommentare

Singing in the rain-Im Regen singen!

​Der Bus hatte an einer Ecke angehalten. Die Gruppe stieg aus, um in Richtung Restaurant zu laufen. Dort waren für sie Tische reserviert. Dieser Ausflug in der DDR war Teil eines Sprachurlaubs.

In dieser Stadt sah es sehr trostlos aus. Leere Straßen, leere Geschäfte und Regale, dunkle graue Gebäude. Der Regen unterstrich diese gespenstige Stimmung.

Die buntgemischte Gruppe erschien in diesem Rahmen wie aus einer anderen Welt. Sie war es tatsächlich auch.

Sie gehörten auch zu dieser Gruppe. Zwischen ihr und ihm hatte es bereits in den ersten Tagen geknistert. Er stammte aus USA und wohnte in London. Er war Drehbuch-Autor. Überhaupt hatte er eine blühende Fantasie. Es gefiel ihr.

Sie näherten sich dem Restaurant. Als sie die Straße überqueren wollten, stand die Ampel auf rot. Er spannte seinen Regenschirm auf und nahm sie in den Arm.

Er fing an zu singen:“ I’m singing in the rain…I’m singing in the rain“- Sie lachte laut. Welch ein Kontrastprogramm. Diese Heiterkeit, diese Lebendigkeit.

Die Ampel wurde grün. Sie gingen über die Straße und erreichten das Restaurant.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ABOUT ME

Bonjour! Ich heiße Françoise und bin in Frankreich geboren. Die Liebe und das Leben haben mich nach Deutschland gebracht.
L’art de vivre und l’art d’aimer – die Kunst des Lebens und des Liebens. Diese Art zu fühlen und zu denken bereichert mein Leben und darüber schreibe ich auf meinem Blog.

Parlez-moi d’Amour